Zahnarztpraxis Dr.med.dent Igor Talesnik und Irina Talesnik
Zahnarztpraxis Dr.med.dent Igor Talesnik               und Irina Talesnik

Die Amalgamausleitung

Eine anschließende Amalgamausleitung gehört zu einer sorgfältigen Amalgamsanierung und ist ein wichtiger Bestanteil der Therapie. Auch nach der Amalgamentfernung verbleiben trotzdem noch Quecksilber und andere Schwermetalle im Körper. Die Entgiftungsfunktion des Körpers sollte deswegen unterstützt werden.

Bevor eine Amalgamausleitung erfolgen kann müssen einige Voraussetzungen erfolgen:

>  gute Nierenfunktion

> gesunde Darmschleimhaut

> Untersuchung beim Internisten / Blutbild  vor der Amalgamentfernung

> Schwermetallbelastung-Kontrolle vor der Amalgamentfernung

> medikamentöse Vorbereitung  (z.B. Selen,Zink) vor der Amalgamentfernung

> mehrfache Kontrollen der Ausleitungsaktivität

> Unterstützende Maßnahmen parallel zur Ausleitung mittels Komplexmittel oder

   mit homöopathischen Mitteln wie Bärlauch, Chlorella und Koriander.

 

Die eigentliche Amalgamausleitung erfolgt in enger  Zusammenarbeit mit weiteren Spezialisten für die Amalgamausleitung, diese können z.B. Heilpraktiker oder auch Internisteten sein und ist immer eine individuelle Therapie.

 

Bis das individuelle Optimum im Organismus eingestellt ist, brauchen Sie etrwas Geduld, denn es kann sich zwischen 6 und 36 Montaten  nach Abschluß der Ausleitung einstellen.

Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie uns an unter +49 30 7908430+49 30 7908430 oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Talesnik

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.